Artikel auswählen und anzeigen

 

WILLKOMMEN BEI DER TLL ++ STEUDA

 

Progressiv  -  Professionell  -  Persönlich

Die TLL ++ STEUDA ist eine Steuerberatungsgesellschaft, ausgerichtet auf die Bedürfnisse des Mittelstandes. Wir bieten Qualität, Leistungsportfolio und Kapazitäten auf dem Niveau großer Beratungsgesellschaften durch unsere Zugehörigkeit zum "ST-VERBUND" EWIV, aber mit dem persönlichen Profil der individuellen Betreuung vor Ort. Regional sind wir für Sie an den Standorten Dresden, Bischofswerda und Bautzen vertreten.

Bei uns ist jeder Mandant Premiumkunde. Dank der dezentralen "ST-VERBUND" EWIV -Struktur mit über 20 Niederlassungen in Deutschland und fast 400 Fachmitarbeitern verbindet uns mit unseren Mandanten eine oft über Jahre gewachsene Partnerschaft.

Mandantenrundschreiben 01-2017

Sehr geehrte Damen und Herren, die Übergangsfrist für elektronische Registrierkassen und Taxameter ist zum 1. Januar 2017 ausgelaufen. Nur noch revisionssichere Registrierkassen oder eine ordnungsgemäß geführte offene Ladenkasse schützen jetzt vor Hinzuschätzungen des Finanzamts. Der Austausch von Heizkörpern bei einem angeschafften Gebäude sowie altersübliche Defekte des Gebäudes gehören zu den Aufwendungen, die in die 15 %Grenze für die Ermittlung der anschaffungsnahen Herstellungskosten einzubeziehen sind. Der Beschluss zur Bestellung eines Verwalters durch eine Wohnungseigentümergemeinschaft muss zwingend den Bestellungszeitraum enthalten. Ansonsten ist er unwirksam. Bei gemischt genutzten Gebäuden ist die abziehbare Vorsteuer bei Herstellungsund Erhaltungsaufwendungen jeweils nach unterschiedlichen Maßstäben aufzuteilen. Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser BlitzlichtAusgabe oder zu anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

weiter...

Mandantenrundschreiben 12-2016

Sehr geehrte Damen und Herren, das Bundesministerium der Finanzen hat zu Fragen der steuerlichen Zulässigkeit von Teilwertabschreibungen Stellung genommen. Dabei geht es insbesondere um die Frage, wann eine „voraussichtlich dauernde Wertminderung“ bei Wertpapieren vorliegt. Aus dem im Oktober verabschiedeten neuen Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz ergeben sich für Unternehmen eine Reihe komplexer Neuregelungen, die Betroffene künftig beachten müssen. Vermieter haben künftig größeren Spielraum bei der Gestaltung der jährlichen Nebenkostenabrechnung. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass beispielsweise die Rechenschritte aus der Umlage für die Müllabfuhr für mehrere Gebäude in der Abrechnung nicht mehr ersichtlich sein müssen. Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

weiter...

Mandantenrundschreiben 11-2016

Sehr geehrte Damen und Herren, in der Blitzlicht-Ausgabe Oktober 2016 haben wir Ihnen das Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf zur Frage vorgestellt, welche Bezugsgröße bei der Ermittlung der ortsüblichen Miete gilt, wenn eine Wohnung verbilligt überlassen wird. Nach Redaktionsschluss wurde das abschließende Urteil des Bundesfinanzhofs zu dieser Frage veröffentlicht, welches wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen. Demnach gilt die Bruttomiete als Maßstab beim Vergleich der ortsüblichen Miete zu der tatsächlichen Miete. Unternehmen, die planen, Kalender an Geschäftspartner zu versenden, sollten wissen, dass diese steuerlich regelmäßig als Geschenke gelten. Damit diese steuermindernd berücksichtigt werden, bedarf es einer besonderen Aufzeichnung in der Buchführung. Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

weiter...

Nachrichten

20.01.2017
| Kanzlei & Co.

Übertragung des Besitz- und Betriebsunternehmens unter Nießbrauchsvorbehalt

Der Vorbehaltsnießbrauch ist bei Grundstücksübertragungen auf die nachfolgende Generation eine beliebte Gestaltungsvariante. Fraglich ist, ob es zur Beendigung einer Betriebsaufspaltung kommt, wenn Besitz- und Betriebsunternehmen unter Vorbehalt des Nießbrauchs übertragen werden.

mehr...
20.01.2017
| Finanzverwaltung

Steuerfreie Umsätze für die Luftfahrt zum 1.1.2017

Mit dem BMF-Schreiben wird die Liste der im Inland ansässigen Unternehmer, die im entgeltlichen Luftverkehr überwiegend internationalen Luftverkehr betreiben, nach dem Stand vom 1.1.2017 veröffentlicht.

mehr...

Artikel auswählen und anzeigen

 

TLL ++ STEUDA

Kontakt

Informationen

facebookyoutube

Schandauer Str. 36
01309 Dresden

Telefon: 0351 2074500

Ansprechpartner
Karriere
Kontaktformular
Standorte

Impressum
Datenschutz
Events